August 31, 2009

Schelmish + Feuerschwanz – Hameln 10.10.08

Hameln. Am vergangenen Freitag luden die Spielmannsleute der Bands Schelmish und Feuerschwanz zum Mittelalterspektakel in der Sumpfblume ein. Diesem Aufruf kamen viele der Fans der Mittelaltermusik nach und kehrten zu Met und Gesang in der recht gut gefüllten Sumpfblume ein.

Bestens gelaunt und voller Energie betraten die „schelmishen“ Spielleute die Bühne und gaben von Anfang an Vollgas mit rockigen Klängen. Bei dem neuen Album „Wir werden sehen“ mag man freilich nicht auf Dudelsack und Schalmei verzichten, dennoch bewegt sich das Album hauptsächlich in Richtung Metall und Rock.

Nach dem ersten Stück begrüßte Sänger und Dudelsackspieler Deskto das Publikum und geht mit gewohnter Selbstironie „Wir sind fett, Wir sind hässlich, Wir sind asozial, Wir sind Schelmish“ vor. Und was darf auf keinen Fall bei einem Schelmish-Konzert fehlen? – die bekannte Tanz- und Stripeinlage von Dudelsackspieler Luzi an der mobilen GoGo-Stange, die das Publikum frenetisch begeisterte. Man merkt der Band förmlich an, dass sie richtig Spaß hat. Zwischen den Liedern wurden immer wieder lustige Anekdoten und Geschichten erzählt. Bei Lieder wie „Tanz mit mir“ oder „Der letzte Kuss“ tobt es nicht nur auf der Bühne, sondern auch davor und nach über 90 Minuten und mehreren Zugaben verabschiedeten sich die Schelme schweißgebadet unter riesigem Applaus nach einem mehr als gelungenem Abend.

Den Support spielte die mittelalterliche Comedy Folk Truppe Feuerschwanz, des Hauptmanns Geiler Haufen, einem Nebenprojekt aus Musikern von Fiddler`s Green und Merlons Lichter. Dargeboten wurde feucht-fröhliche Mittelalterjahrmarktmusik unterstützt von Flöten, Geigen, Trommeln und Gitarren. Wer aber Romantik und Minne erwartete, wurde doch durch die teils recht derben Sprüche und Texte über das zügellose Raubritterleben eines Besseren belehrt, begleitet von reichlich „Met und Miezen.“ – das gleichnamige Album. Somit war es leicht, das Publikum geschlossen hinter sich zu vereinen und es wurde einfach nur gefeiert, geklascht und gefeixt, was sogar mit einer Zugabe für die Vorband honoriert wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: